Methode

Die Ultraschall-Methode

Schonender geht es kaum: Ich benutze die Ultraschall-Methode von Great Length – besonders weiche, feine und flache Strähnen werden hier um das Eigenhaar gelegt und mit diesem verbunden. Das Gute daran: Ihr Haar kann nicht beschädigt werden, denn die nötige Hitze wird nur für einen kurzen Moment gezielt an der Verbindungsstelle eingesetzt – und ist nicht höher also die eines Föhns oder Glätteisens.

Haltbarkeit und Tragekomfort

Bei guter PfIege halten die Bondings (so nennt man die feinen Strähnen) fünf bis sechs Monate. Sie schaden dem Eigenhaar nicht – im Gegenteil: Die fast unsichtbaren Verbindungen legen sich wie ein Mantel um die verbundenen Stellen und schützen diese. Sie können Ihr Haar nun wie gewohnt frisieren und stylen, die Bondings sind kaum spürbar und halten zuverlässig in allen Alltagsituationen, versprochen.

Weitere Informationen finden Sie in meinem Vorher-Nachher-Portfolio und meinen Konditionen. Sehr gerne können Sie mich für eine persönliche Beratung kontaktieren.